'Ein Künstler macht seine schwierigste Arbeit, wenn er von der leeren Leinwand zurücktritt und darüber nachdenkt, was er erschaffen wird'

Michelangelo

Es gibt so viel zu sagen über das Künstlerdasein. Vor kurzem war ich in Rom. Wir besuchten einige der besten Kunstmuseen der Welt, die es zu sehen gibt: Kunst in den Vatikanischen Museen.

Kulturverbreitung
Der Vatikan hat eine lange Tradition in der Kunst. Als Institut, das im ersten Jahrhundert nach Christus gegründet wurde, hat es eine sehr lange Geschichte, in der sie viel Kunst gesammelt haben. Erst 15 Jahrhunderte später wurde durch die Reformation der katholischen Kirche die protestantische Kirche geboren, aus der die meisten der pentakostalen und charismatischen Ströme hervorgehen. Im Laufe der Geschichte war die katholische Kirche die größte Kunstförderung in der westlichen Welt. Sie haben sich die ganze Zeit um diese Kunstwerke gekümmert, damit wir in der heutigen Zeit noch diese große christliche Kunst genießen können.

Ihre Päpste beauftragten viele der größten Künstler, Kunst zu machen, biblische Geschichten an diejenigen zu vermitteln, die nicht lesen konnten. Sie bauten auch die schönsten Kirchen.

St.Pieter Basilik, Rome

Vergessen wir nicht, dass eine der Säulen der Kunst die Architektur ist (zusammen mit Zeichnung / Malerei und Skulptur). Christlicher Glaube, Geschichten, Wissensentwicklung wurden durch die katholische Kirche durch die Kunst in der ganzen westlichen Welt verbreitet. Ich hoffe, dass ich darüber noch ein weiteres Mal schreiben kann.

Göttliche Inspiration
Zuerst einmal, als ich die Museen besuchte, begann es wirklich zu versinken, dass Kunst am besten ist, wenn sie aus einer kreativen, von Gott inspirierten Idee oder Offenbarung geschaffen wurde. Michelangelo hat dazu etwas gesagt:

'Nur Gott schafft. Der Rest von uns kopiert nur'

Michelangelo.

Das ist eine tolle Aussage, nicht wahr? Ich glaube, Michelangelo wollte hier sagen, dass er das gemacht hat, was Gott ihm gezeigt hat, denn in seinem Jahrhundert und davor hatte diese Kunst ein Ziel: dem (christlichen) Glauben zu dienen. Seine Aussage war nicht, wie es in unserer Zeit der Fall ist, dazu gedacht, Künstler, die Kunstwerke kopieren, für schlecht zu halten. Wenn wir in die Geschichte eintauchen, sehen wir, dass Kunst kopiert wurde, um zu lernen, wie man große Kunstwerke schafft. Das Kopieren war also eine sehr angesehene Art, den Beruf zu erlernen.

Kann ich bitte ein paar Dinge zeigen, die Michelangelo gemacht hat:

Sistinen Kappelle
Schöne Gemälde, die die Geschichten von Mozes und den Israeliten, Noach und die Verheißungen Gottes und Adam und Eva im Garten Eden darstellen. Das Ausmaß, in dem dies geschehen ist, ist unglaublich. Es ist riesig, und es muss einige Vorbereitungen getroffen haben, um dies zu erreichen. Hier ist also ein weiteres Zitat:

'Ein Mann malt mit seinem Gehirn und nicht mit seinen Händen'

Michelangelo

Überlegen Sie es sich
Einen Entwurf zu machen, der an der Decke einer Kirche mit den Maßen 40 x 13 Meter (ca. 43 x 14 Meter) gemacht wurde, ist etwas, wofür man sich hinsetzen und eine Weile nachdenken muss. Er muss nachgedacht haben: "Wie um alles in der Welt soll ich diesen ganzen Raum füllen, was werden ich hier machen?" Er muss sich hingesetzt haben, um ein paar Skizzen zu machen.

Hier ist ein Bild der Motive, die alle in dieses Design eingefügt wurden.


In der Mitte 3 mal 3 rechteckige Gemälde: (von rechts nach links) die Schöpfung, das Leben von Adam und Eva, das Leben von Noah.

Ich wähle nur ein Bild aus: Adam und Eva


In den Dreiecken Gemälde über Familie.

Zwischen den Dreiecken wechselten sich biblische Propheten und Sibylen ab. Hier der Prophet Ezekiel.


In den Ecken 4 Geschichten von Helden (die Geschichte von Judith und Holofernes ist im apokrifischen Buch Judith zu finden). Hier David und Goliath:


Im Bogen formt sich die Geschichte der Vorfahren Jesu.

Es ist klar, dass Michelangelo ein Genie war! Inspiriert vom Himmel und entworfen zu einem Stück, das die Vision trägt.

Giessmassen
In unserer Zeit ging viel altes Wissen über das Kunst machen verloren. Viele von uns beginnen in der linken oberen Ecke einer Leinwand zu malen und arbeiten sich nach unten, um unseren "Gefühlen" zu folgen. Wir vergessen, unser Gehirn zu benutzen, und die Künstlerbedarf Industrie bedient uns in diesem Zusammenhang mit Giessmassen, bei denen wir nur den Deckel der Flasche öffnen müssen und giessen.

Mit etwas Planung kann viel erreicht werden. Michelangelo sagte dies dazu:

'Ein Künstler macht seine schwierigste Arbeit, wenn er von der leeren Leinwand zurücktritt und darüber nachdenkt, was er erschaffen wird.'

Michelangelo

Kreativ DNA
Ich glaube, dass ein Künstler aus göttlicher Inspiration, Wissen und Weisheit arbeitet. Vielleicht bist du nicht mit Michelangelo oder mir einverstanden. Vielleicht nimmt die Herstellung von Formen, das Malen von authentischen Figuren und die Verwendung von Farbe so viel Aufmerksamkeit und Energie in Anspruch, dass man aufgehört realistische Kunst zu machen, und sich für das Giessmassen entscheidet. Der Mensch wurde mit einer kreativen DNA geschaffen, ich möchte euch ermutigen, diese bis zum Äußersten zu nutzen und zu entwickeln.

Ich bin neugierig auf deine größten künstlerischen Herausforderungen bei der Kunstproduktion, bitte lass es mich hier wissen.....